Über Uns

Von einer Mutter für Eltern gemacht.

Als ich 2008 mit dem Tragen begonnen habe, gab es so gut wie keine Auswahl auf dem Tragehilfenmarkt und alle Tragehilfen, die wir ausprobiert haben, haben nicht zu uns gepasst. Da meine Tochter sich nicht ablegen ließ und ich gerne eine Alternative zum Tragetuch wollte, bin ich nach intensiver Auseinandersetzung mit dem Thema dazu übergegangen, mir meine eigene Trage zu nähen, mit all dem, was eine Tragehilfe meiner Meinung nach können muss.

Von Beginn an war es mir wichtig, eine ergonomisch gute und für mich und mein Baby bequeme Tragehilfe zu haben, die mitwächst und sich anpasst. Aber auch die Optik sollte ansprechend sein, denn schließlich habe ich die Tragehilfe sehr oft getragen. Nach über einem Jahr ständigen Herumtüftelns, Nähens und Testens ist der Fräulein Hübsch Mei Tai entstanden.

Im Laufe der Jahre kamen dann auch noch unsere Tragetücher, die Fräulein Hübsch WrapCon, der Fräulein Hübsch SoftTai und der Fräulein Hübsch Onbuhimo (wird derzeit nicht angeboten!) hinzu.

Was uns neben Ergonomie und guter Passform noch wichtig ist: Wir wollen unseren Kindern eine lebenswerte Welt hinterlassen. Daher werden unsere Tragehilfen und Tragetücher aus GOTS-zertifizierter Biobaumwolle in Österreich gewebt und in der Tschechischen Republik zu Tragen vernäht. Das garantiert faire Arbeitsbedingungen und Löhne und kurze Transportwege. Außerdem verschicken wir unsere Tragehilfen komplett plastikfrei und CO2-neutral. Für unsere Umwelt und unserer Kinder.